Pfarrei Sankt Franziskus Halle

Aktuell

Gastgeber gesucht: Vom 15. bis 18. August begeht unsere Pfarrei mit den Franziskanern den 100. Weihetag des Klosters und des Betsaales. Geplant sind zwei Vorträge und ein Festgottesdienst mit unserem Bischof. An die Franziskanerprovinz ist die Einladung ergangen, diese Tage mit uns zu feiern. Voraussichtlich werden nicht alle Gäste im Kloster untergebracht werden können. Darum hier die Frage: Wer kann und möchte einen oder mehrere Gäste aufnehmen? Die Versorgung der Gäste kann im Konvent erfolgen. Im Pfarrbüro liegt eine Liste aus, in die sich die Quartiergeber eintragen können.

Nie wieder Moria. So das Versprechen der EU nach dem Brand im Flüchtlingslager Moria auf Lesbos im Jahr 2020. Tausende wurden obdachlos. Das Entsetzen war groß. Die Behörden haben ein neues Lager hochgezogen. Doch seit der Tragödie von Moria ist es still geworden – um die Insel, die Geflüchteten, die Helferinnen und Helfer. Und genau deshalb haben wir hingeschaut: Wie geht es den Menschen auf Lesbos? >>> Vortrag in der Studierendengemeinde, Donnerstag, 6. Juni, 20:15 Uhr | An der Moritzkirche 8

Gutes tun mit Rosenkränzen kann man auf zweierlei Arten. Zum einen kann man den Rosenkranz beten. Man kann aber ihn auch verschenken zum Beispiel an die Katholische Seemannsmission. Die Menschen dort helfen Seeleuten aus aller Herren Länder. Legen Sie den Rosenkranz in einen Umschlag und senden Sie ihn an: Katholische Seemannsmission „Stella Maris“, Ellerholzweg 1a, 20457 Hamburg >>> Mehr erfahren

Einen Firmgottesdienst wird es am 8. Juni in unserer Pfarrkirche geben. Die Feier mit unserem Bischof beginnt 15:30 Uhr. Zur Firmung sind alle Jugendlichen der 9. und 10. Klassenstufe des Jahres 2023 eingeladen. Beten Sie für unsere Firmanden und ihre Familien, damit der Gottesgeist in ihnen wirkmächtig wird.

Katholikentag in Erfurt: Vom 29. Mai bis zum 2. Juni findet quasi vor unserer Haustür der 103. Katholikentag statt. Das Programm hält wieder jede Menge interssante und spannende Angebote bereit. Vielleicht haben Sie Zeit und Lust, in der nächsten Woche einmal nach Erfurt zu fahren, vielleicht auch nur einen Tag. Hier erfahren Sie mehr >>> www.katholikentag.de

Fronleichnam und Gemeindefest: Alle und ganz besonders die Kinder sind für den 2. Juni zur Feier des Fronleichnamsfestes und unseres Gemeindefestes in die Lauchstädter Straße eingeladen. Die Kinder bitten wir möglichst Blüten für die Prozession mitzubringen. Nach dem Gottesdienst warten auf die Kleinen unter anderem Spiel-, Bastel- und Schminkstationen sowie ein Musical. Wenn Fragen auftreten: kinderpastoral@franziskus-halle.de

Wählen gehen, aber nicht aus Protest: Die Kirchen in Deutschland rufen zur Beteiligung an der kommenden Europawahl auf und warnen gleichzeitig vor Nationalisten. Im Bistum Magdeburg stehen zudem Kommunalwahlen an >>> Lesen!

Frauenfest im Koster Helfta am 14. Juni: Was ist da los? Ist es eher, schon immer, jetzt erst recht, eine Protestveranstaltung? Eine trotzige Machtdemonstration von Frauen in der Kirche? Beharrlich und unnachgiebig, wie auf der anderen Seite die Hüter der Vormacht der geweihten Männer? >>> Mehr erfahren

Bitte um Schulmaterial: Vor dem Ende des Schuljahres rufen die Stiftung netzwerk leben und der Caritasverband für das Bistum Magdeburg e. V. erneut dazu auf, gut erhaltene oder neue Ranzen abzugeben und mit Spenden bedürftige Kinder zu unterstützen >>> bistum-magdeburg.de

Familien, die Angehörige pflegen, sind sehr gefordert und können mitunter am Gemeindeleben nicht teilnehmen, Viele fühlen vielleicht sich isoliert und ein Austausch mit anderen könnte Mut machen und Kraftquelle sein. Bruder Wolfgang bittet darum, dass Sie mit ihm in Kontakt treten, falls Sie pflegende Angehörige kennen, denen es so ergeht. Er würde die Pflegenden gerne besuchen. Sie erreichen Bruder Wolfgang unter der Telefonnummer 01577 295 68 69.

Erweiterter Bistumsrat beschlossen: In unserem Bistum gibt es künftig mehr synodale Beteilung von Ehrenamtlichen, jungen Gläubigen und Frauen >>> bistum-magdeburg.de

Reinigung des Pfarrhauses: Seit März wird das Pfarrhaus durch eine Firma gereinigt. Die Finanzierung erfolgt hauptsächlich durch Spenden. Wer sich noch an den Spenden beteiligen möchte, kann dies weiter tun. Übergeben Sie die Spende im Pfarrbüro oder überweisen Sie diese auf das Konto der Gemeinde Zur Heiligsten Dreieinigkeit >>> Saalesparkasse | DE08 8005 3762 0386 0105 24 | NOLADE21HAL

Am Ostersonntag hat Bischof Gerhard Feige die Christen dazu aufgerufen, sich nicht in das Innere des Glaubens zurückzuziehen, sondern aktiv die Gesellschaft im Sinne Jesu mitzugestalten >>> zur Predigt

Die Singewoche des Bistumskinder- und Jugendchores findet auch in diesem Jahr in den Sommerferien statt. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche ab 9 Jahren. Bei Geschwisterkindern oder Chorerfahrungen sind Ausnahmen möglich >>> weitere Informationen

auf Steine gemalt: drei Kreuze und das offene, leere Grab

Viele Menschen haben Jesus nach seinem Tod erfahren. Sie haben ihn angefasst, mit ihm geredet, mit ihm gegessen. Von dieser Erfahrung angespornt sind sie aufgebrochen. Sie konnten das nicht für sich behalten. Wie Getriebene mussten Sie anderen davon erzählen >>> mehr lesen

Altbischof Leo Nowak: Ich wundere mich und staune beinahe an jedem neuen Tag, dass ich so alt und einigermaßen gesund bin. Staunen und sich-wundern-können ist eine Reaktion auf das Geheimnis des Lebens. Kein Mensch kann ergründen, wieso, warum und weshalb er auf dieser schrecklich schönen Welt lebt. „Wir leben eine verdankte Existenz“, hat der bekannte Theologe Karl Rahner gesagt. Da kann ich nur zustimmen. >>> Interview anlässlich des 95. Geburtstags

Die Initiative „Flüchtlingshilfe unseres Bistums feiert ihr zehnjähriges Bestehen. „Es ist und bleibt uns ein wichtiges Anliegen, mit diesem Dienst in die Gesellschaft hineinzuwirken“, sagte Bischof Gerhard bei einem Treffen mit Geflüchteten, denen die Initiative helfen konnte. „Der demokratische Staat lässt diese Lücken, was auch gut ist, um sich zu engagieren. Wir tun dies im christlichen Geiste mit Barmherzigkeit und Nächstenliebe.“ >>> bistum-magdeburg.de

Unser Bischof Gerhard Feige hat scharfe Kritik aus der AfD an der Positionierung der Deutschen Bischofskonferenz gegen die Partei zurückgewiesen. „Uns von Menschen, die seit Jahren gegen andere hetzen, ‘Polithetze’ vorhalten zu lassen, finde ich einfach kurios“, sagte er kürzlich. Wenn die AfD meine, „uns belehren zu müssen, was ‘wahrhaft christlich’ ist, sollte sie sich vorher doch etwas intensiver mit dem Christentum und seinen Werten befassen“, so Feige. >>> bistum-magdeburg.de

Deutsche Bischöfe: Völkischer Nationalismus ist mit dem christlichen Gottes- und Menschenbild unvereinbar. Rechtsextreme Parteien und solche, die am Rande dieser Ideologie wuchern, können für Christinnen und Christen daher kein Ort ihrer politischen Betätigung sein und sind auch nicht wählbar >>> Erklärung lesen

Haben Sie sich schon für den Newsletter unserer Pfarrei angemeldet? Hier erfahren Sie mehr

Ostdeutsche Diözesanräte: Mit großer Sorge nehmen wir im Wahljahr 2024 gefährliche Tendenzen in unserer Gesellschaft wahr: Menschen werden diskriminiert und ausgegrenzt. Überwunden geglaubte Menschenfeindlichkeit erhält Platz und Stimme, sogar in der Mitte unserer Gesellschaft. Die Grenzen des Sag- und Denkbaren werden ständig verschoben. >>> bistum-magdeburg.de

Unantastbare Würde des Menschen achten: Bischof Feige spricht im Elisabeth-Gymnasium den Krieg in Israel und die zunehmende Zahl antisemitischer Übergriffe in Deutschland >>> bistum-magdeburg.de

Darum bin ich gern katholisch: Ständig gibt es negative Nachrichten über die Kirche. Jan-Heiner Tück meint, dass es Zeit ist gegenzusteuern. In seinem Standpunkt führt er aus, was er der Kirche alles zu verdanken hat, und bekennt: Ich bin gerne dabei >>> katholisch.de

Das Ende der Staatsleistungen an die Kirchen sei eindeutig vorgesehen: Es sei daher zutiefst beunruhigend, wenn Bund und Länder “wie selbstverständlich so tun, als stünde die Befolgung der Verfassung in ihrem Belieben”, sagt Jurist Michael Germann >>> katholisch.de

Man müsse davon ausgehen, dass vielerorts 30 bis 50 Prozent der Gemeindeglieder AfD wählten oder AfD-affin seien: Nach Meinung des Theologen Michael Haspel sind rechte Ansichten in Mitteldeutschland auch unter Kirchenmitgliedern weit verbreitet >>> katholisch.de

Der Dogmatiker Karlheinz Ruhstorfer meint, die katholische Kirche “muss es aufgeben, überkommene, überlebte und auch überflüssige Strukturen für das Zentrum ihrer selbst zu halten”. Er sieht derzeit Autoritarismus und eine Missachtung der Menschenwürde >>> katholisch.de

Auseinandersetzung und Konflikt gehört zum Leben, auch in der Kirche. Kompromisse und die Bereitschaft, Kompromisse zu suchen, sind Teil der Kirche seit den Anfängen der Jesusbewegung. Markus Lau über eine aufschlussreiche theologische Lehrerfahrung >>> feinschwarz.net

Was macht Macht? Perspektiven eines Kirchenhistorikers auf bischöfliche Macht: Tom Jürgasch erklärt mit Kim Kardashian und historischer Forschung den monarchischen Episkopat >>> feinschwarz.net

Die Kirche müsse vieles bislang selbstverständlich Katholische hinter sich lassen, meint der Theologe Hans-Joachim Sander. Vor allem fordert er eine Selbstrelativierung von Herrschungs- und Deutungsansprüchen der Kirche als “Glaubensburg”. Der Niedergang der Kirche lasse sich nur noch gestalten >>> katholisch.de

Geschlechtsbezogene Diskriminierung in Kirche angehen: Die Diskriminierung von Frauen und queeren Menschen in der katholischen Kirche muss nach Ansicht der Erfurter Theologin Julia Knop noch stärker benannt und kritisch hinterfragt werden >>> katholisch.de

Darum engagieren sich Gläubige für ihrer Kirche: Wer an die katholische Kirche denkt, denkt wohl besonders an die negativen Schlagzeilen. Doch Kirche ist noch mehr: In Wort und Bild erzählen Menschen aus ganz Deutschland auf, warum sie noch Kirchenmitglied sind und was sie im Glauben antreibt >>> katholisch.de