Pfarrei Sankt Franziskus Halle

Aktuell

Der neue Pfarrbrief ist online mit wichtigen Informationen zum Gemeindeleben: Wie geht es nach dem Abschied von unserem Pfarrer weiter,  mit allen Gottesdiensten und Gottesdienstzeiten während der Weihnachtszeit und einigem mehr … | Pfarrbrief online lesen

Zum Elisabeth-Tisch am Elisabeth-Krankenhaus kommen Menschen die sich nicht jeden Tag eine warme Mahlzeit leisten können und/oder dem Alleinsein entfliehen wollen. Er ist ein durch Spenden ermöglichtes Angebot der Elisabeth-Schwestern. Jeden Tag versorgt der Tisch bis zu 50 Menschen mit einer warmen Mahlzeit, mit sozialen Kontakten und der Möglichkeit einer Beratung. Wenn Sie dort gerne helfen möchten, können Sie Kontakt zu Schwester Gerburgis aufnehmen und zu einem Gespräch und zum „Schnupper- Einsatz“ kommen, täglich von 10 bis 14 Uhr.

Neues Lektionar: Am 3. Adventssonntag wurde ein neues Lektionar (das Buch aus dem im Gottesdienst die Bibeltexte gelesen werden) eingeführt. Nicht die Auswahl der Bibeltexte ändert sich, sondern die Übersetzung. Wir dürfen uns freuen und gespannt sein, denn im neuen Lektionar werden einige neue, ungewohnte Formulierungen dazu einladen, das „Wort des lebendigen Gottes“ neu zu hören.

Aufstellen der Weihnachtsbäume: In einem Arbeitseinsatz am 22. Dezember ab 9 Uhr sollen die Bäume in Dreieinigkeit aufgestellt werden. Vielleicht können wir auch ca. 8 Uhr, nach dem Roratefrühstück, anfangen. Helfer sind herzlich willkommen und notwendig.

Orchestermesse: Am 2. Weihnachtsfeiertag hören Sie eine Missa brevis, die Wolfgang Amadeus Mozart im Alter von 12 Jahren komponierte. Diese Messe ist nicht nur seine erste vollständig komponierte Messvertonung, sondern auch seine einzige, die das klassische Wiener Kirchentrio (bestehend aus zwei Geigen und Bass) um eine Viola erweitert. Am Ausgang bitten wir um eine Spende, damit den Musikern eine angemessene Aufwandsentschädigung gezahlt werden kann.

Kindersegnung zum „Fest der Unschuldigen Kinder“: Das Fest erinnert gleich nach Weihnachten an die Schutzbedürftigkeit der Kinder auch in unserer Zeit. Zum traditionellen Gottesdienst mit Handauflegung und Segen sind alle Kinder mit ihren Eltern eingeladen am Donnerstag, 27. Dezember, 16.00 Uhr in Dreieinigkeit.

Der Pfarrgemeinderat hat getagt. Auf der Tagesordnung standen unter anderem Fragen zum Pfarrfest, die Verabschiedung von Gemeindereferentin Monika Lazar und die Frage nach der Zukunft katholischer Gemeinden in Halle. | Mehr erfahren

Sternsinger 2019: Bald sind die Sternsinger wieder unterwegs, in Dreieinigkeit bereits am 5. Januar! Wir werden um 10 Uhr mit einer kleinen Aussendungsfeier beginnen und starten dann zu unserer Runde. Wir freuen uns über fleißige Sternsinger und Eltern und Großeltern, die uns unterstützen. Wir proben am 4. Advent nach dem 10.30-Uhr- Gottesdienst im kleinen Saal. Die Listen werden im Advent aushängen. In Schkeuditz üben die Sternsinger schon am 1. Advent nach dem Sonntagsgottesdienst.

Wir haben unsere Gottesdienstzeiten geändert. Seit dem Ersten Advent gilt: In St. Marien feiern wir sonntags die Messe um 9.00 Uhr. In Dreieinigkeit feiern wir die Messen um 8.00 Uhr und um 10.30 Uhr.

Roratemessen: Die Frühaufsteher freuen sich sicher schon auf die Roratemessen im Advent:

  • in Dreieinigkeit samstags, 6 Uhr, mit anschließendem Frühstück | Termine 8., 15. und 22. Dezember
  • in St. Marien | Silberhöhe dienstags, 18 Uhr, mit anschließendem Beisammensein
  • in Schkeuditz freitags, 19 Uhr.

Der Pfarrbrief für Dezember ist online mit wichtigen Informationen zum Gemeindeleben: Unsere Gottesdienstzeiten ändern sich, es gibt wieder Rorate-Messen und Taizé-Gebete. Die Südbläser laden zum Advent und Gemeindereferentin Monika Lazar wird am 3. Advent verabschiedet … | Pfarrbrief online lesen

Taizé-Gebet im Advent: An den Sonntagen im Advent vom 2. bis 23. Dezember laden wir um 19.30 Uhr zum Taizé-Gebet in die Wochentagskapelle in Dreieinigkeit ein. Ab 19 Uhr übt Frau Wantzen mit Interessierten die Lieder in verschiedenen Stimmen. Auch die Gottesdienste an den Freitagen im Advent feiern wir mit Liedern aus Taizé bei Kerzenlicht. Am Sonntag, 9. Dezember, feiern wir die 9 Uhr-Messe in St. Marien mit Taizé-Gesängen.