Pfarrei Sankt Franziskus Halle

“Gott will, dass wir glücklich sind”

Exerzitien im Alltag

Gott will, dass wir glücklich sind.” Diesen Satz hat der Gründer der Gemeinschaft von Taizé, Roger Schutz, über ein kleines Buch geschrieben, das er „Die Quellen von Taizé“ nannte. Darin hält er fest, was ihm wichtig ist für ein gutes Leben, für ein glückliches Leben im Geist des Evangeliums. Diese Schrift ist die Grundlage für unsere Exerzitien im Alltag.

Gerne lade ich Sie ein, sich in der Österlichen Bußzeit drei Wochen lang mit den Gedanken von Roger Schutz auseinanderzusetzen und so über Ihr Leben. Ihre Quellen und Ihren Weg nachzudenken.

Die Teilüberschriften der Wochen lauten:

  • Mitten unter euch steht der, den ihr nicht kennt
  • Was ihr dem Geringsten tut, das tut ihr mir
  • Sich verwirklichen in Gottes Gegenwart

Am vierten und letzten Abend können wir miteinander ein Fest- und Dankessen für die davor liegenden drei Wochen halten. Das wäre in der Gruppe abzusprechen.

Was wirklich wichtig ist: Bitte melden Sie sich nur an, wenn Sie sicher gehen, dass Sie an mindestens drei Abenden teilnehmen. Die Treffen sind dienstags 20. Februar| 27. Februar | 5. März | 12. März, 20 Uhr bis ca. 21 Uhr.

Wenn Sie Fragen habt, sprechen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine Mail an lazar@bistum-magdeburg.de. Wenn Sie an den Exerzitien im Alltag teilnehmen möchten, gehen Sie ebenso vor.

Ihr
Thomas Lazar