Pfarrei Sankt Franziskus Halle

Anmelden mit Corona-Warn-App

Unsere Pfarrei möchte den Gottesdienstbesuchern die Check-In Funktion der Corona-Warn-App der Bundesregierung als zusätzlichen Anti-Corona-Baustein beim Betreten der Kirchen anbieten. Hierzu wird ein QR-Code am Kirchen Eingang ausgelegt.
Die QR-Codes funktionieren mit der offiziellen Corona-Warn-App des Bundes und werden durch diese generiert. Der Check-In über die Corona-Warn-App ersetzt nicht die Anmeldung oder die Listeneintragung der Kirchenbesucher. Er ist ein ergänzender und freiwilliger Baustein und dient zur Beschleunigung der Kontaktverfolgung.

Warum ist das sinnvoll?
Wird eine eingecheckte Person später positiv getestet und hinterlegt das Ergebnis in der Corona-Warn-App, können alle automatisch gewarnt werden, die zur gleichen Zeit oder bis zu 30 Minuten nach der positiv getesteten Person im gleichen Raum waren. Diese Warnung erfolgt schneller als die manuelle Abarbeitung der Anwesenheitslisten und selbst zu Uhrzeiten an denen das Pfarrbüro geschlossen oder das Gesundheitsamt überlastet ist. Somit wird auch das Pfarrbüro entlastet. Die Corona-Warn-App erreicht darüber hinaus auch solche Kirchenbesucher, deren Eintragungen in der Anwesenheitsliste unbrauchbar (unleserlich oder falsch) sind.

Wie ist der Ablauf für die Besucher?
Der Besucher scannt den QR- Code mit der Check-In-Funktion der App. Die Aufenthaltsdauer ist auf eine Stunde voreingestellt. Danach wird automatisch „ausgecheckt“. Wer länger oder kürzer in der Kirche ist, kann dies jedoch auch manuell ändern. Wer unsicher ist kann den Eintrag jederzeit komplett löschen. Die Funktion kann übrigens auch für andere Veranstaltungen wie Gruppen-stunden, Chorproben, Beratungen usw. genutzt werden.

Wie sicher ist die Corona Warn-App?
Die Corona-Warn-App wird von Datenschutzexperten als sehr sicher angesehen, da keine personenbezogenen Daten übertragen oder in Klarschrift verarbeitet werden. Informationen über Aufenthaltsorte und -Dauer sowie Kontaktbegegnungen speichert ausschließlich das Anwender-Smartphone.

Wir wollen die App zunächst ab Sonntag den 30. Mai testen, und weisen nochmal darauf hin, dass die Nutzung der App keine Pflicht ist, sondern eine Ergänzung zu den Anmeldezetteln darstellt. Über eine rege Nutzung würden wir uns freuen.

Weitere Informationen zur Corona-Warn-App: Open-Source-Projekt für Corona-Warn-App – FAQ (coronawarn.app)

Bernd Guhlmann
Vorsitzender des PGR