Pfarrei Sankt Franziskus Halle

Infos zur Kirche in der Pandemie

Aktuelle Vermeldungen, Gottesdienstzeiten und dazu nötige Hinweise finden Sie hier > Vermeldungen

Da kann sich der Priester “noch so oft die Hände waschen”…: Der Immunologe und US-Regierungsberater Fauci hält die Kommunionspendung weiter für gefährlich – und mahnt weitere Maßnahmen im Gottesdienst an. > katholisch.de

Angesichts der aktuellen Entwicklung und unter strengen Voraussetzungen hält es unser Bischof für möglich vom 25. Mai an in den Pfarreien unseres Bistums die Heilige Messe wieder öffentlich zu feiern. In einem Brief erklärt er seine Entscheidung > Brief lesen | aktuelle Andordnung

Foto: Weidemann | pfarrbriefservice.de

Einschränkung der Grundrechte und Weltregierung: In der Corona-Krise werden Verschwörungstheorien lauter. Fatal, wenn ausgerechnet hochrangige Kirchenvertreter diese befeuern, kommentiert Joachim Frank und sieht die deutschen Bischöfe in der Pflicht > katholisch.de

Als Kirche bleiben wir in der Verantwortung, die Gesundheit jedes Menschen zu schützen und die Verbreitung des Corona-Virus´ zu verlangsamen. Solidarisch mit den Betroffenen und allen, die in diesen Krisenzeiten alles Menschenmögliche tun, um der Pandemie Einhalt zu gebieten, gilt die für das Bistum Magdeburg ab dem 18. März erlassene Andordnung ohne Ausnahme und wurde jetzt bis auf weiteres verlängert. Anpassungen sind maßgeblich der aktuellen Regelungen der Landesregierung möglich. Bei Änderungen werden die Pfarreien und Einrichtungen des Bistums unverzüglich in Kenntnis gesetzt.

Foto: kna

Ist das nicht ein Pyrrhussieg? Unser Bischof hat als einziger katholischer Bischof in Deutschland die innerkirchliche Debatte um öffentliche Gottesdienste scharf kritisiert. Im Gespräch mit der Katholischen Nachrichten-Agentur erklärt er, warum er weiterhin skeptisch bleibt > bistum-magdeburg.de

Der Druck der Kirche auf den Staat zur Lockerung des Gottesdienstverbots wächst. Unser Bischof Gerhard Feige findet den “wehleidigen oder kämpferischen” Unmut jedoch irritierend. Er glaubt nicht, dass Gottesdienste unter Auflagen in der Corona-Krise heilsdienlich sind > bistum-magdeburg.de

Zwischen Kontrollverlust und Aktionismus: In einem längeren Statement äußert sich unser Bischof Dr. Gerhard Feige zum Umgang mit der Corona-Pandemie > … nun erleben wir – durch das Corona-Virus ausgelöst – eine neue Krise, die unsere bisherigen Vorstellungen weit überschreitet und uns ziemlich hilflos macht. Unsichtbar für das bloße Auge ist seine Auswirkung doch anscheinend verheerender als vieles zuvor. Die schon eingetretenen Folgen sind jedenfalls beängstigend, und ein wirkliches Gegenmittel ist noch nicht in Sicht… | lesen

Schöpferische Ideen zu ungewöhnliche Zeiten: Videobotschaft von Bischof Dr. Gerhard Feige zur Karwoche in der Corona-Krise > Auch für Bischof Dr. Gerhard Feige ist es eine ungewohnte Situation: wegen der Kontaktbeschränkungen zur Eindämmung des Corona-Virus finden in der Kar-Woche und über Ostern keine Gottesdienste statt. „Das, was eigentlich dem Wesen nach zu unserem Christ- und Kirche-Sein dazugehört – sich gemeinschaftlich zu versammeln, um Gott die Ehre zu geben, seine Heilstaten zu feiern und daraus Kraft und Zuversicht zu gewinnen – ist uns diesmal sogar bei den wichtigsten und eindrücklichsten Liturgien des ganzen Kirchenjahres verwehrt. Das macht traurig und tut weh.“ > Mehr lesen | Video

Videodreh in St. Sebastian

Achtsamkeit und Solidarität gefragt. Video-Botschaft von Bischof Dr. Gerhard Feige zur Corona-Pandemie > Botschaft ansehen | Gebet

„Es ist eben nicht egal, was wir tun.“ Angesichts der Coronakrise bittet unser Bischof um Solidarität für einander. „Jeder und Jede sollte das Mögliche tun, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Auch wenn es manchem schwer fallen wird zu akzeptieren, dass eine lang geplante Veranstaltung nun nicht stattfindet, soziale Kontakte vermindert werden sollen und sogar der sonntägliche Gottesdienst ausfällt, kann dieser Verzicht auf Liebgewonnenes doch dazu beitragen, uns gegenseitig zu schützen.“ > bistum-magdeburg.de